Veränderungen - zukunftsorientiert gestalten

Kulturelle und vertriebliche Unterstützung zur Stärkung des Vertriebserfolgs

Innovation und Kundenorientierung sind wichtige Erfolgsfaktoren. Trotzdem geraten sie im Tagesgeschäft, das oft von Fusionen, Konzentrationen oder Strukturanpassungen geprägt ist, häufig in den Hintergrund. Um die Zukunftsfähigkeit des Geschäftsmodells Ihrer Bank sicherzustellen, ist es jedoch wichtig, sowohl die Entwicklungen des Marktes, als auch Ihre Kunden in den Fokus zu stellen und Lösungen zu entwickeln, die den Bedürfnissen aller Beteiligten gerecht werden.

Innovative Herangehensweisen

Erfolgshebel in der Gestaltung von Veränderungsprozessen und in der Entwicklung neuer Geschäfts- und Dienstleistungsmodelle sind die Beteiligung von verschiedenen Personengruppen – von Kunden über Bankmitarbeitern bis hin zu Führungskräften – und die Definition von konkreten und zentralen Herausforderungen. Um dauerhaften Erfolg zu gewährleisten, ist es wichtig, einen kontinuierlichen Dialog mit den Mitgliedern, Kunden und Mitarbeitern Ihrer Bank zu etablieren, um frühzeitig auf Trends und Veränderungen reagieren zu können.


Mitarbeiter zu Fans der Veränderungen machen

Um Veränderungsprozesse, wie die Entwicklung und Umsetzung neuer Filialstrukturen, KSC Modelle oder Betreuungskonzeptionen erfolgreich voranzutreiben, ist die Beteiligung, die „Mitnahme“ aller beteiligten Personengruppen essenziell. Häufig machen sich die einzelnen Mitarbeiter weniger Gedanken über die strategischen Implikationen, sondern stellen sich eher persönliche Fragen, wie: Ist diese Veränderung wirklich wichtig? Besteht für mich die Gefahr des Verlustes von Entscheidungsbefugnissen? Bin ich der neuen Arbeitssituation fachlich und persönlich gewachsen? Ist mein Arbeitsplatz sicher? Deshalb ist es eine wichtige Aufgabe Ihrer Führungskräfte, Ihren Mitarbeitern zuzuhören, um die richtigen Antworten zu geben. Nur über den persönlichen Zugang zum einzelnen Mitarbeiter ist eine nachhaltige Veränderung möglich.

Mit Methoden wie unter anderem Design Thinking oder SynAction® haben wir bereits wertvolle Beiträge zur strukturellen und organisatorischen Entwicklung der genossenschaftlichen Banken geleistet, und damit dazu beigetragen, die Zukunftsfähigkeit des Geschäftsmodells zu stärken.

 

Mögliche Beratungs- und Trainingsinhalte

  • Standortbestimmung und Ableitung von Handlungsempfehlungen
  • Konzeption und Durchführung eines Innovationsworkshops (z.B. mit Design Thinking oder SynAction®)
  • Begleitung Ihrer Führungskräfte und Mitarbeiter im Veränderungsprozess

Trainerstatement

Der Kerngedanke von SynAction® ist es, das Wissen, das in vielen verschiedenen Köpfen vorhanden ist, zu vernetzen und zur Lösung eines Problems heranzuziehen. Design Thinking wiederum ist ein Ansatz zur Lösung von Problemen über eine schnelle Entwicklung und Erprobung völlig neuer Ideen. Das Ziel ist es immer, Lösungen zu finden, die aus
Kundensicht überzeugend sind. Beide Methoden sind sehr wirksam und lösungsorientiert.

Marian K. Dlugosch und Catherin Hexel, Trainer der SHT

Ihr Mehrwert

  • praxiserprobte und schlanke Herangehensweisen
  • Begleitung von Veränderungsprozessen seit über 20 Jahren