Genossenschaftliche Beratung - nachhaltig und lösungsorientiert

Messbare Vertriebserfolge und positive Kundenerlebnisse erzielen

Die Genossenschaftliche Beratung führt das einzigartige Geschäftsmodell und den wertebasierten Beratungsansatz der Volksbanken Raiffeisenbanken zusammen. Mit der Genossenschaftlichen Beratung unterstützen Sie Ihre Mitglieder und Kunden und stellen deren Ziele, Wünsche und Pläne in den Mittelpunkt Ihrer Beratung. Sowohl im Privat-, als auch im Firmenkundenbereich gilt die Genossenschaftliche Beratung als die Finanzberatung, die erst zuhört und dann berät. Die konsequente Ausrichtung auf die Ziele und Wünsche Ihrer Mitglieder und Kunden ist Alleinstellungsmerkmal und Verpflichtung zugleich. Dabei ist die geeignete Konzeption von Beratungs- und Betreuungsmaßnahmen eine ebenso wichtige Rolle wie eine kundenorientierte und vertriebsstrategisch ausgerichtete Ansprache.

Einen für Sie messbaren Vertriebserfolg bringt die Genossenschaftliche Beratung aber erst dann, wenn es Ihren Beratern gelingt, Fachkompetenz und Beratungsqualität zu verbinden und zudem mit einer hohen Abschlussorientierung Kundengespräche zu führen.

Wichtige Rahmenbedingungen zur Erreichung der Vertriebsziele und gleichzeitigen Professionalisierung in der Genossenschaftlichen Beratung sind deshalb:

  • Klarheit über das Zielbild und die strategischen Leitplanken
  • Zeitinvestition und Bedeutung des Themas Führung zu erkennen
  • systematische Weiterentwicklung
  • technische, fachliche und vertriebliche Kompetenz bei allen Mitarbeitern
  • individuelle Mitarbeiterförderung
  • eindeutige Definition der Schnittstellen für Überleitungen
  • Kriterien zur Qualitäts- und Ergebnismessung
  • gute technische und räumliche Voraussetzungen

Mögliche Formate für Ihre Bank:

  • Standortbestimmung Bank (SHT-Effective Map®):
    Systematische Bestandsaufnahme Ihrer Beratungsstandards und Vertriebsprozesse in der Privatkundenberatung anhand von qualifizierten Interviews sowie Ableitung von Entwicklungsfeldern und Handlungsempfehlungen.
  • Vertriebsoptimierte Prozesse und Standards:
    Entwicklung bankindividueller Beratungsstandards sowie Überprüfung und ggf. Anpassung bestehender Vertriebsprozesse; darauf aufbauende, praxisbezogene Trainingsformate zur nachhaltigen Umsetzung im Beraterteam; Erstellung eines SHT-Qualitätsbegleiters zur emotionalen Gesprächsvorbereitung und Etablierung einheitlicher Beratungs- und Prozessstandards.
  • Vertriebsaktivierung:
    Kurzweilige und praxisorientierte Vertriebstrainings für Ihr Beraterteam vom qualifizierten Analysegespräch bis hin zum Vertragsabschluss; anschließende Praxisbegleitung zur nachhaltigen Umsetzung des Gelernten.

Konkrete SHT-Unterstützungsleistung

  • Stärkung des Vertriebserfolgs durch eine auf Ihre Bank individuell zugeschnittene Beratungs- und Betreuungskonzeption
  • Aufbauend auf eine Standortbestimmung in Ihrer Bank:
    Der strukturierte Analyseprozess „Standortbestimmung Bank“ ermöglicht Ihnen eine qualifizierte Einschätzung der notwendigen Handlungsfelder in Ihrer Bank. Zugleich bietet er die ideale Voraussetzung für die Konzeption eines individuell auf die Bedürfnisse Ihrer Bank maßgeschneiderten Beratungs- und Betreuungsprozesses. In repräsentativen Interviews mit Führungskräften und Mitarbeitern wird die Ausgangssituation Ihres Hauses auf den verschiedenen Ebenen für die Themen Persönlichkeit, Organisationskultur, Biografie sowie Strukturen und Prozesse ermittelt und analysiert. Die Effective-Map® visualisiert die Auswertung und zeigt den Handlungsbedarf. In einem Ergebnis-Workshop diskutieren unsere Trainer die Ergebnisse und daraus abgeleitete Handlungsempfehlungen, und besprechen weitere daraus ableitbare Schritte.

 

 

Trainerstatement

Je länger der Implementierungsprozess schon zurückliegt, desto individueller muss die persönliche Förderung der Berater gestaltet werden. Durch die Verzahnung von Führung, Verkaufsförderung und Personalentwicklung erreichen Sie einen anhaltenden Vertriebserfolg.

Günter Volz und Nadja Kispert, Trainer der SHT

Umsetzungsbegleitung GIK Digital:

Der Geno-Immobilien-Kompass (GIK) digital ist ein webbasiertes Ansprachetool. Mit einem virtuellen Rundgang durch die Immobilie Ihres Kunden wird diese spielerisch in den Mittelpunkt gesetzt, wodurch viele verschiedene Beratungsansätze generiert werden.

Trainerstatement

Oft erleben wir bei Banken, dass die Einführung der Genossenschaftlichen Beratung nicht zum gewünschten (wirtschaftlichen) Erfolg führt. Erfolg ist immer die Summe aus Aktivität x Qualität. Wir haben Lösungen entwickelt bei denen sowohl die Rolle Ihrer Führungskräfte, die zielgenaue und potenzialorientierte Fokussierung auf die richtigen Kunden in der Niedrigzinsphase als auch die Effizienz und Gestaltung des Einsatzes komplexer Beratungsprozesse berücksichtigen.

Uwe Fechner und Katrin Becker, Trainer der SHT