Migration agree21 – Veränderung als Chance

Sich Vorsprung sichern

Die Migration auf das einheitliche Bankverfahren agree21 in allen Genossenschaftsbanken bis 2019 ist eine Herausforderung für jedes Institut. Kräfte werden gebunden, Ressourcen ausgeschöpft; Vertriebsaktivitäten rücken unter Umständen deutlich in den Hintergrund. Doch diese Herausforderung lässt sich in eine Chance umwandeln: Mit entsprechender Vorbereitung und Begleitung können Sie die Migration nutzen, um sich vertrieblich und strukturell noch zukunftsfähiger aufzustellen. Gerade der Vertrieb profitiert von effizienteren Prozessen und
neuen Impulsen. Diese lassen sich schon im Vorfeld der Migration gewinnen. Vorausgesetzt, es liegen die richtigen Tools und die dazu nötige Erfahrung vor. Dafür sind wir Ihr Partner.

Im Vorfeld der Migration

Bereits in der Vorphase der Migration unterstützen wir Sie umfassend bei der Planung und Einleitung des Change-Prozesses. Basis dieser Zusammenarbeit ist unsere jahrelange Erfahrung im Umgang mit agree21 und bank21 und in der Begleitung von Migrationsprozessen. So haben Genossenschaftsbanken etwa mit uns die Möglichkeit, von der Implementierung eines professionellen Prozessmanagements zu profitieren, durch das Prozesse zukünftig standardisierter und effizienter ablaufen. Gleichzeitig empfiehlt sich der Aufbau eines Prozesscontrollings, das die Steuerung im Gesamthaus entlastet.

Während der Migration

Auch eine Optimierung von Betreuungs- und Beratungsstrukturen lässt sich im Rahmen der Migration vorsehen und mit unserer Hilfe konsequent umsetzen. Dies gilt sowohl für die Privatkundenbetreuung als auch für die Firmenkunden-, Baufinanzierungs- oder Servicekundenberatung. Dabei macht agree21 viele Vorteile nutzbar: Beratungsvorgänge können in agree21 nach verschiedenen Logiken administriert werden, sodass unabhängig vom Anliegen des Kunden eine schnelle und kompetente Beratung mit agree21 durchgeführt werden kann. Hilfe von unserer Seite bieten unter anderem die mehr als 30 SHT-Trainerinnen und -Trainer, die sich täglich mit der wirkungsvollen Umsetzung der Genossenschaftlichen Beratung im Bankalltag befassen und wissen, wie vorteilhafte Vertriebsprozesse in Genossenschaftsbanken zu gestalten sind.

Nach der Migration

Darüber hinaus unterstützen wir Sie nach der technischen Migration bei der Qualifizierung Ihrer Mitarbeiter und Professionalisierung Ihres Vertriebs. So schulen wir Ihre Mitarbeiter zum Beispiel im Umgang mit agree21 und zeigen auf, wie sich das Bankverfahren ergebnisorientiert im Kundengespräch einsetzen lässt. 

Ihr Mehrwert

  • Unterstützung in allen Migrationsphasen
  • Vertriebliche und kulturelle Begleitung zur Sicherstellung Ihres Vertriebserfolges
  • SHT-Trainerkompetenz in beiden Bankarbeitsplätzen – agree21 und bank21
  • Beratung zur Gestaltung bankindividueller und vertrieblich sinnvoller Beratungsvorgänge

Trainerstatement

Nutzen Sie die Migration auf agree21 um der Umsetzung der Genossenschaftlichen Beratung neuen Schwung zu geben. Denn es geht nicht nur um technische Qualifizierung, sondern ebenso um die verkäuferische Gestaltung, das Verständnis der optimalen Nutzung der Assistenten sowie um eine effiziente Vorgehensweise in der Beratung, um ein optimales Vertriebsergebnis zu erzielen.

Günter Volz, Trainer der SHT

Trainerstatement

Die Migration in der Firmenkundenbank wirft viele strategische Fragen auf: Wie sieht eine „optimale“ Vorgangsgestaltung für die Beratung der einzelnen Zielgruppen aus, wie die Nutzung von agree21 FirmenBeratung und agree21 FirmenPlus?

Wie begleiten wir die Firmenkundenberater im Veränderungsprozess – von der Papierwelt in die digitale Welt …?

Die klare Definition der Ausgangslage und eines Zielbildes sind, so meine Erfahrung, wesentliche Erfolgsfaktoren.

Jens Metterhausen, Trainer der SHT